Die etwas anderen Gedanken zum Tage

Zuletzt geändert: 24.2.2022 durch den Autor

Als ich klein war, haben meine Eltern öfters versucht, mir den Mund zu verbieten. Wie die meisten Erziehungsberechtigten hatten sie offensichtlich keinen allzu dauerhaften Erfolg.


Wir leben in der freien, sprich: nur von der Rüstungsindustrie kontrollierten Welt.
In anderen Ländern ist das anders: Da ist man nicht frei. Selbst dann nicht, wenn man den Zehnten an die Rüstungsbosse abgibt.
Wie steht es noch in der Bibel: Gebt Gott, was Gottes ist und der Rüstungsindustrie, was der Rüstungsindustrie ist. (Geradezu verblüffend ähnlich steht es im Lukasevangelium, Kapitel 20.)
In "God's Own Country" (der Führer- - pardon! - Führungsnation unseres Wertebündnisses, das vor einigen -zig Jahren mal den Schutz vor dem - angeblich - hochgerüsteten ganzen Ostblock garantieren sollte und seit zwanzig Jahren nicht einmal mit einer Handvoll bettelarmer Drogen- und Menschenhändler fertig wird), darf es dann sogar etwas mehr sein.


Beim Soldatenhandwerk kann man zwar nicht von Heldentum, aber dafür von einer weltweit in wirklich jedem Land der Erde seit vielen, vielen Jahrhunderten lebendig gehaltenen Tradition sprechen: Rauben, Morden, Plündern, Brandschatzen und Vergewaltigen.
Da lob ich mir die anständigen Deutschen: die gibt es tatsächlich - wie auf allen Kontinenten als stets äußerst seltene Ausnahmen.


Ronald Reagan war als B-Klasse‐Schauspieler sicherlich eine Ausnahme unter den Politikern: die meisten haben mehr Talent.


Cape Canaveral sollte man umbenennen in Cape Donald Trump: Den wollten ja schließlich schon etliche zum Mond schießen.


Im Lande der Dichter und Denker ist das Forschen zum Thema Intelligenz seit Einstein ganz allmählich zu so etwas geworden wie etwa Hochseefischerei auf dem Kilimandscharo.


Träume sind für uns Menschen etwas Gutes, Schönes und Wichtiges. Schade ist nur, dass man geradezu unweigerlich irgendwann aufwacht.


Es macht einfach keinen Spaß mehr, in einer Zivilisation zu leben, in der geistige Flexibilität und Diamanthärte offensichtlich zu Synonymen geworden sind.


Im Radio wiederholen sie gebetsmühlenartig die neuesten Hits aus dem vorigen Jahrtausend.


Das Wort zum Sonntag oder die Gedanken zum Tage: Das perfekte Geschwafel. Schickt die mal zum Praktikum als Pflegekräfte in die Psychiatrie oder zur Probe mal in ein indisches Gefängnis oder gönnt denen mal eine Woche Urlaub in Manila - inklusive Müllberge nach Verwertbarem durchsuchen!

Die Wahrscheinlichkeit, dass in China der Drei-Schluchten-Staudamm bricht, ist sicherlich kleiner, als ein GAU in einem westlichen KKW. Ich nehme aber an, es würde sich zum Ausgleich wenigstens lohnen. Insofern war die Entscheidung der chinesischen Führung für dieses Bauprojekt ganz ohne Frage zukunftsorientiert.


Die immer älter werdenden KKW garantieren der Menschheit eine strahlende Zukunft.

Das Gleichgewicht des Schreckens bot uns wahrscheinlich eine Sicherheit und Geborgenheit, wie wir uns sie nicht vorstellen konnten. (Das richtige Maß an Beruhigung empfindet man hier garantiert erst, wenn man von einer angemessenen Dunkelziffer in Bezug auf jene Ereignisse ausgeht, bei denen es beinah gekracht hätte.)

Donald Trump: ein Mann, dessen Wahrheiten ungefähr so aussagekräftig waren, wie der Ausdruck "Restaurant" für einen McDonalds.


Wie beispielsweise Corona zeigt, konzentrierte man sich nach der Wende in den Verteigungsministerien dieser Welt auf die zukünftigen Aufgaben. In der "Hardthöhe" probierte man neue Schlafpositionen aus, und im Pentagon dachte man an die Investition der kommenden Bestechungsgelder.


KKW sind so etwas wie Ziele für jedermann. Selbst ein gewöhnlicher Krimineller oder abgehalfterter Terrorist kann mit ihrer Hilfe einen Atomschlag ausführen.


Wie heißt es noch in der Schöpfungsgeschichte? "Und er schuf ihn zu seinem Ebenbild": Also, wenn das als Soll zu verstehen ist, muss man sagen: das Projektziel wurde ein kleines bisschen verfehlt, so um 179,5 Grad oder so.


Die Bedeutung des Wortes "Einzelfall" wird uns am besten durch die jüngere Geschichte unserer transatlantischen Partner verdeutlicht: Bei der Verteidigung von Demokratie und Menschenrechten wurden wahrscheinlich von den Soldaten aus "God's Own Country" tagtäglich Kriegsverbrechen mit jeweils Hunderten von zivilen Opfern begangen. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang am Rande aber auch, dass es zahlreiche Soldaten gab, die da nicht mitmachten, sondern zum Teil sogar Befehle verweigerten, um vietnamnesische Zivilisten vor den Kriegsverbrechern zu beschützen.
Es waren die Befehlshaber, die bestenfalls daran arbeiteten, die Verbrechen zu vertuschen und die Verbrecher der gerechten Strafe zu entziehen. Aber ich nehme an, dass dieser Teil der jüngeren Geschichte unserer Freundchen im Westen wohlweislich nicht zu den Kenntnissen gehört, die jeder Rekrut in der Grundausbildung vermittelt bekommt.


In unserer Leistungsgesellschaft werden bei einer Bewerbung Zeugnisse verlangt. Nur bei Behörden kann man ersatzweise auch ein Parteibuch vorlegen.


Die geradezu perfekte Anpassung des Beamten an das Leben der fünfziger Jahre des vor-vorigen Jahrhunderts macht aus diesen Leuten das, was uns eine Zukunft garantiert, die nur für jene weltgewandten Menschen erfassbar ist, die selbst Pakistan und Papua-Neuguinea kennen.


Die durchschnittliche Leistung eines deutschen Beamten entspricht in etwa dem Auftritt einer Krähe mit dem "Halleluja" von Leonard Cohen bei "Deutschland sucht den Superstar". Nur, dass die Krähe wahrscheinlich eher merken würde, dass ihre Leistung nicht so ganz ausreichend ist.


Hakle feucht 99% Wasser: Warum nicht gleich Hakle tropfnass?

Im Arbeiter- und Bauernstaat übte man sich damals schon in einer Art Doppelspitze: Führungspositionen besetzte man mit einem Parteibonzen und einem, der fachlich etwas konnte. Frauen kamen nur dann in Führunspositionen, wenn sie sich durch die Betten hochgedient hatten. So weit gab es Gleichheit auf beiden Seiten des "Eisernen Vorhangs".

In der Bürokratischen Republik Deutschland ging man anders vor: Zunächst sorgte die Militärregierung der Amis dafür, dass das die bei ihnen im Überfluss vorhandenen Fachleute das Sagen hatten. Man brauchte ja ein Bollwerk gegen den Sozialismus - und dank der vielen intelligenten Leute, die die Nazis vergrault hatten, konnte man aus dem Vollen schöpfen.
Als die Wirtschaft wieder angesprungen war und selbst die größten Idioten nichts Wesentliches mehr falsch machen konnten, zog man sich schrittweise zurück.
Die westdeutschen Dummköpfe ließ man in dem Glauben, sie wären etwas Besonderes.
Die Wahrheit ist, dass eine Wirtschaft sich von selbst geradezu rasant entwickelt, wenn ein entscheidendes Hindernis beseitigt ist: Krieg zu Ende, Ideologen entmachtet oder so (Beispiele: Die Reformen des Deng Xiaoping, das Ende der Enver Hodscha - Diktatur in Albanien, die Staaten des ehemaligen Ostblocks nach der Wende - bis auf die, wo nur das Chaotensystem von links durch eines von rechts ersetzt wurde).

In der Folge wurde dann im Westen nach und nach eine ebenso völlig neue wie bewährte Managementmethode eingeführt: Das sogenannte "Management by Jeans" ("An allen wichtigen Stellen sitzen Nieten.").


Seit Jahrzehnten ist das westliche System eher Dummokratie als Demokratie: Dummheit regiert die Welt - und die Demokratie hat rein gar nichts daran geändert. Während früher die Launen eines Kaisers oder Königs die Politik bestimmten, sind es jetzt die Bretter vor den Köpfen, deren Aneinanderklappern das Schicksal des einfachen Volkes beherrschen.

Es ist wie auf einem Schiff, dessen Steuerung die Ruderer selbst übernommen haben. Nur lassen sie sich leider nicht von Lotsen beraten, sondern von überwiegend stockdummen und stinkfaulen Behördenmitarbeitern, die keinerlei Konsequenzen zu befürchten haben, selbst wenn sie wirklich haarsträubenden Mist bauen.

Der Untergang des Schiffes ist deswegen nur eine Frage der Zeit.

Eine hochangesehene Persönlichkeit ist ein Bischof, der noch nie dabei erwischt wurde, wie er heimlich in den Puff geht, oder ein Politiker, der die außerordentlich hohe Zahl an Lobbyisten, die ihn schon geschmiert haben, bisher geheim halten konnte.


Im Laufe meines Lebens habe ich lernen müssen, dass Einzelfälle nur in Einzelfällen Einzelfälle sind. Meistens sind es die Spitzen von Eisbergen.


Yoga ist nichts für mich. Ich würde den Knoten nicht wieder heraus kriegen.


Wahre Helden gibt es im Krieg wirklich: Es sind diejenigen, die sich allein einer Übermacht entgegen stellen.

Meist besteht diese Übermacht aus jener Mehrzahl an eigenen Kameraden, die die wahren Helden Krieges daran zu hindern versuchen, Kriegsverbrechen an Frauen, Kindern, Alten und anderen Wehrlosen zu begehen.

Meine besonders schönen Grüße gelten in diesem Zusammenhang allen "Eliteeinheiten" oder "Spezialeinheiten" dieser Welt - und denjenigen, die Ihnen die Einsatzbefehle erteilen.


Bitte lassen Sie eine Rettungsgasse für den Leichenwagen frei.


Achtung, Falschfahrer auf der A7! (Die spricht der Radiomoderator extra an - im Gegensatz zu seinen anderen Hörern.)

Wenn Dummheit schreien würde, gäbe es im Land der Dichter und Denker wahrscheinlich kein Justizzentrum - und auch keine sonstige Behörde, kein Parlament und kein Parteibüro - , das man ohne Gehörschutz betreten könnte. Und ich fürchte, dass es in keinem unserer - angeblich! - zivilisierten Länder besser aussieht. Unabhängig von Rasse, Religion, Haut- und Haarfarbe usw. seiner Bewohner.


Das Problem ist, dass bei uns - und ich fürchte, auch in anderen, angeblich zivilisierten Ländern - Kontrollen einfach nicht funktionieren. Die Folge ist, dass zwar einige von sich aus sehr gut und korrekt arbeiten, an anderen Stellen aber Zustände herrschen, die mit dem Wort "unfassbar" nur unzureichend beschrieben sind.

Dies betrifft beispielsweise die Kontrolle der Beamten durch ihre Vorgesetzten, die der GmbHs und AGs durch Wirtschaftsprüfer und viele andere Bereiche. So gibt es hier in Deutschland sicherlich auch ganz hervorragende Richter und Anwälte, aber ich befürchte aufgrund meiner eigenen Erfahrungen und dem, was ich von Insidern gehört habe, dass sie hoffnungslos in der Minderheit sind.

Und vor allem gibt es hier viel zu viele Menschen, die den Unterschied zwischen "Freundlichkeit" und "fachlicher Leistung" nicht kennen - und völlig übersehen, welch katastrophale Folgen Defizite bei Letzterem haben können: Wenn unsere Richter und Staatsanwälte schlampig arbeiten - und das tun mindestens 80% - dann landen eben jedes Jahr Tausende Unschuldiger im Gefängnis. (Kalkulation: Der Bundesrichter Bender schätzte einmal, dass bei uns jedes vierte Urteil ein Fehlurteil ist. In unseren Justizvollzugsanstalten sitzen 70.000 Menschen ein. Nehmen wir an, sie "brummen" im Schnitt 5 Jahre, dann kommen wir auf 14.000 dementsprechende Urteile pro Jahr - und wenn dann davon ein Viertel falsch ist ... :-(((
Meine Mutter, die Richterin war, hätte übrigens einen Lachanfall bei nur einem Viertel bekommen. So, wie sie ihre Kollegen kannte, waren es mindestens drei Viertel. Sie selbst war glücklich darüber, nur für Bereiche zuständig zu sein, wo man keine Urteile zu fällen brauchte: Handelsregister und so.

Und auf die Folgen mangelnder fachlicher Qualifikation bei Ärzten oder in anderen Bereichen, wo es drauf ankommt, muss ich hier hier wohl erst gar nicht eingehen.)

Menschen haben oft einen Vogel. Unsere Beamten durchschnittlich eine Vogelkolonie, unsere Richter zwei, die Wirtschaftkapitäne drei und die Politiker vier. Der Abstieg Deutschlands vom Land der Dichter und Denker zum Bildungsnotstandsland ist bereits in vollem Gange, wie beispielsweise die Zahlen der PISA-Studien, die Statistiken bezüglich der Nobelpreise und die erschreckenden Zustände beim Informatikunterricht in Deutschland schon seit Jahrzehnten belegen. Man vergleiche einfach mal Österreich mit Schleswig-Holstein oder dem Saarland) (Anmerkung: In Österreich begann man bereits 1985 mit dem Informatikunterricht [diese Information wurde wohlweislich entfernt, ist aber in der Versionsgeschichte noch nachzulesen].)
Während im neunzehnten Jahrhundert und sogar bis zum zweiten Weltkrieg
- Deutschland in Physik, Mathematik, Chemie und Medizin locker die Hälfte aller weltweit bedeutenden Erkentnisse im Alleingang schuf,
- der Ideenreichtum von Leuten wie Nicolaus Otto, Rudolf Diesel, Gottlieb Daimler, Wilhelm Maybach und Carl Benz den entscheidenden Impuls für die Motorisierung der Welt brachten,
- in Deutschland die Grundlagen für die spätere Mondlandung erarbeitet wurden und
- der erste moderne Computer von dem deutschen Bauingenieur Konrad Zuse entwickelt wurde,
hinken wir heute hinter Finnland, Japan, Kanada, Australien, Südkorea und vielen anderen mit großem Abstand hinterher. Selbst die einstmals berühmt-berüchtigte deutsche Rüstungsindustrie kriegt keine Gewehre mehr hin, mit denen man geradeaus schießen kann. Den Weg von einer der reichsten Industrienationen der Erde zum bettelarmen Entwicklungsland werden wir also fraglos auch noch mühelos zurücklegen. MEINE DAMEN UND HERREN! ICH BIN MIR SICHER: WIR SCHAFFEN DAS!

Man kann mit Hilfe des Computers Chaos nicht wirklich unter Kontrolle kriegen. Eine Adresse auf einem konventionellen Brief braucht nicht perfekt geschrieben zu sein, der Brief wird trotzdem ankommen.

Wenn Sie eine Email zum ersten Mal an jemanden verschicken, kann aber auch der beste Computer der Welt die Adresse der Email nicht überprüfen. Dann führen selbst allerkleinste Fehler dazu, dass die elektronische Post nicht zugestellt werden kann. Ein "." zuviel genügt schon.
Eine Fehlermeldung ist dann noch das Beste, was man erwarten kann. Allerdings sind die meisten Fehlermeldungen völlig nichtssagend ("Es ist ein Fehler aufgetreten. ") oder gar irreführend. Bei irreführenden Fehlermeldungen sucht man dann stundenlang vergebens danach, was man falsch gemacht haben könnte, bis man dann - hoffentlich - trotzdem den Fehler findet.

Als erfahrenem Softwareentwickler sträuben sich mir da die Nackenhaare: Meist wären es nämlich nur ein paar Minuten Arbeitszeit für den Programmierer mehr, um dem Anwender die stundenlange, nervige Sucharbeit zu ersparen.

Auch in vielen anderen Bereichen muss man erstmal eine Basis für die elektronische Datenverarbeitung schaffen: Es ist schlicht sinnlos, einen Datensatz für eine Person in eine Altersstatistik aufzunehmen, wenn ihr Geburtsdatum nicht - wie in christlichen Ländern aufgrund von Glaubensvorstellungen seit Jahrhunderten üblich - auf den Tag genau registriert wurde, sondern nur auf ein paar Jahre genau geschätzt werden kann.


Die NATO ist in der Tat abschreckend. Wenn ich daran denke, dass dieser Staatenbund nicht mal in zwanzig Jahren mit der Hälfte eines der ärmsten Entwicklungsländer der Welt fertig wird, dann kriege ich sogar regelrecht panische Angst. Wobei ich nicht weiß, ob es irgendwo auf Erden einen Arzt gibt, der meine Panikattacken dann erfolgreich behandeln könnte. Na ja, eine Ärztin täte es ja auch ...


Wenn in Italien eine Regierung gebildet wird, bei der jeder dritte Ministerposten mit einem Fachmann besetzt wurde, ist das eine Meldung im Radio wert - und das nicht, weil es sich um Italien handelt: Auf dieser Erde sind Regierungen, in denen Fachleute vertreten sind, ohnehin Raritäten. (https://www.diepresse.com/5936703/neue-regierung-in-italien-gebildet-mario-draghi-der-retter; oder: "Die 23-köpfige Regierungsmannschaft besteht aus 15 Politikern und 8 Fachleuten.", vgl. https://www.suedtirolnews.it/italien/neue-regierung-in-italien-gebildet-vereidigung-am-samstag)

Ich freue mich schon aufs Sterben. Diese Welt der Mega-Idioten zu verlassen, wird mir ein Vergnügen sein.


In der Praxis sind unsere Demokratien schlichte Dummokratien.


Die Menschen hier bezeichnen dies als die Zivilisation. Ich weiß nicht, wer ihnen diesen Blödsinn eingegeben hat. Zivilisiert sind hier keine 5% der Leute.


Die meisten Richter und Beamten bei uns sind nur deswegen nicht Hartz-IV-Empfänger geworden, weil das Ausfüllen der Formulare sie überfordert hätte.


Eigentlich wollte Frau Merkel in dieser Pressekonferenz 2013 ("Das Internet ist für uns alle Neuland") auch bekannt geben, dass die Umstellung der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung von Heißluftballons auf Zeppeline noch für dieses Jahrtausend geplant ist.

In Erinnerung an dieses wirklich denkwürdige Ereignis sollte man ein entsprechendes Monument errichten, beispielsweise in Form einer Pyramide - als Symbol für den Fortschritt von vor knapp 5000 Jahren.


Lange bevor islamistische Terroristen für die westliche Welt zum Problem wurden, hatten wir in den Behörden ja schon eine immense Anzahl von Schläfern.


Wenn in Deutschland ein Richter dabei ertappt würde, ein gerechtes und vor allen Dingen auch ordentlich - also nicht etwa langatmig und trotzdem voller Widersprüche - begründetes Urteil gefällt zu haben, wäre dies eine Schlagzeile selbst in dem allerletzten Boulevardblatt wert, analog etwa zu "Sensation! Unbestechlicher Politiker in Berlin entdeckt!" Damit wollte ich natürlich nichts gegen Politiker gesagt haben. "Mitarbeiter einer Behörde" hätte es sicherlich auch getan.
Nun, das sollte natürlich ein Witz sein. Ist es aber leider nicht. Es beschreibt jenes tägliche Unrecht, was bedauerlicherweise die Realität in unserem angeblichen Rechtsstaat ist, mit einer geradezu erschreckend geringen Übertreibung.

Moralfreiheit ist ja bekanntlich die einzige Form von Freiheit, die es wirklich in der ganzen Welt gibt. Natürlich ganz besonders in der "freien Welt".


Wozu Politiker? Die 2/3 - Mehrheit der Vollidioten unter unseren Beamten, Richtern und Generälen werden auch so selbst den letzten Rest von Zivilisation in dieser unserer Heimat klein kriegen.


Ich finde, wir sollten zufrieden sein mit jener Zeit, wo Donald Trump dieses überaus friedfertige transpazifische Partnerland der Vietnamesen regiert hat:
immerhin hat er nicht die Apartheid wieder eingeführt.


Der feste, ja geradezu unerschütterliche Glaube des deutschen Beamten an die eigene Unfehlbarkeit und die seiner Artgenossen erinnert nicht nur stark an den unausrottbaren Hexenglauben von Schwarzafrikanern, Lateinamerikanern oder Süd- und Südostasiaten, sondern auch an die Überzeugung der meisten US-Amerikaner, sie wären allein auf dieser Welt, sowie an die Wahnvorstellungen derjenigen, um die sich die Psychiater kümmern müssen.


Der Hauptzweck deutscher Behörden besteht darin, die Grenzen des Humors der Bürger auszutesten.


Eine deutsche Behörde um Unterstützung zu bitten, war eigentlich die Sorte von Kniefall, die ich unbedingt vermeiden wollte. Allerdings erwiesen sich die Risikokapitalgeber in diesem Land unerwartet als äußerst risikoscheu, so dass mir schließlich nichts anderes mehr einfiel, als mich an jenes Ministerium zu wenden, wo ich die Hauptschuldigen dafür vermute, dass wir nahezu unaufhaltsam auf dem Weg zum Schwellenland sind - leider aus der falschen Richtung!
Ich muss dazu sagen, dass ich den möglichen Venture-Capital-Gebern ihre Vorsicht im Grunde genommen nicht verdenken kann - angesichts der wirtschaftlichen Korruptenz (oder wie sollte man diese Mischung aus Korruptheit und Inkompetenz nennen?) unserer Abgeordneten in Berlin.


Hatte es wieder nicht geschafft, mich um meine schon lange geplanten Sachen zu kümmern. Dafür hatte ich 14 Seiten Formular ohne jede Vorbereitung, ganz allein, ohne fremde Hilfe und an einem einzigen Arbeitstag (geplant hatte ich so 1 - 2 Stunden) für das Bundesministerium für Bildung (!) und Forschung ausgefüllt.

Zum ersten Mal seit Monaten hatte ich ein wirkliches Erfolgserlebnis, so eine Art Sieg gegen die Bürokratie einer deutschen Behörde. Ich fühlte mich, als wäre ich Superman persönlich! Da würde ich den Rest (geschätzt ein Jahr Arbeit) auch noch schaffen!
Nur erwartete ich leider nicht wirklich, dass unsere fortschrittsorientierten Staatsdiener das Projekt überhaupt genehmigen. Jedenfalls nicht mehr in diesem Jahrhundert. Schade, ich befürchtete also, mal wieder einen Tag Arbeit für Schwachsinn geopfert zu haben, anstatt für etwas Vernünftiges.

(Nachtrag: Ich bekam nach nur wenigen Tagen mitgeteilt, dass ich mit meinem Antrag ohnehin 1 1/2 Jahre zu spät sei. Das Portal sei nur noch für diejenigen offen, die zu ihrem früheren Antrag etwas nachtragen wollten. Ein entsprechender Hinweis war leider vergessen worden.)

Beim Elchtest ist wieder einer umgekippt. (Gruppendruck!)

Altertumsforscher sind diejenigen, die sich mit der Zukunft unserer Parteien auseinandersetzen (SPD, CDU und CSU - also die Parteien der Regierungskoagulation - liegen beim Durschnittsalter bei 60 oder sogar darüber, die Grünen sind als einzige Partei noch unter 50, wenn auch nicht allzuviel. Das Durschnittsalter der Gesamtbevölkerung liegt noch knapp unter 45 - was wir vor allem den Ausländern zu verdanken haben. Man beachte: Das Durchschnittsalter der Mitglieder liegt bei unserer letzten verbliebenen Volkspartei um 16 Jahre über dem der ohnehin überalterten Gesamtbevölkerung, selbst die Grünen liegen um mehrere Jahre über dem Bevölkerungsdurchschnitt!)

Was unsere Wertegemeinschaft angeht: Im Grundgesetz steht etwas von der "Würde des Menschen" und in der amerikanischen Verfassung vom Recht eines jeden zum "Streben nach Glück". Frage: Wie ist das mit Menschen dunkler Hautfarbe? Wie ist das mit den Palästinensern, die sich darüber freuen können, im gleichen Flüchtlingslager geboren zu sein wie ihre Enkel? Wie war das mit den Folteropfern unter dem Schah und in Südamerika? Den Tausenden von ermordeten Frauen und Kindern in Vietnam? Den zwei Millionen getöteten Zivilisten beim Kampf gegen den Terror? Den Opfern der Nicht-Folter-Methode Waterboarding? Wie steht es noch in der Bibel? "Wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, dem biete die andere auch dar." (Matthäus 5, 39) God's own Country. Und wir halten das Maul und unterstützen die noch!

Die Römer irrten, wenn sie sagten: "Homo homini lupus." ("Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf.") Wölfe können nicht lügen.


Übrigens bin ich Atheist. Aber ein entschiedener Gegner des Marxismus. Und ich weiß auch, was die Stasi, der KGB, die Revolutionsgarden und viele andere Folterknechte angerichtet haben und teilweise noch anrichten. Und ich weiß auch, dass "Kulturrevolution" und "Säuberung" in Wahrheit nur beschönigende Ausdrücke für "Massenmord" sind.

Für mich wird nunmal die 6-stellige Zahl an deutschen Frauen, die am Ende des zweiten Weltkriegs im Westen vergewaltigt und ermordet wurden, nicht durch die 7-stellige Zahl im Osten entschuldigt. Und auch nicht durch die nachgewiesenen Soldatenbordelle, in denen Französinnen für die Deutschen im Ersten Weltkrieg anschaffen mussten.

Ebenfalls nicht durch die unbekannte Zahl an Gräueltaten, die deutsche Soldaten beim Überfall auf Polen und dann auf Russland verübten. Und auch das, was Japaner koreanischen Frauen angetan haben und die Gruppenvergewaltigungen in Indien und anderswo, entschuldigen niemanden in einem anderen Teil der Welt.


Ich glaube, ich weiß jetzt, wo mein Problem liegt. Was ich verkaufen möchte, ist mein Wissen, meine Intelligenz, mein Geist. Gegenüber Nutten und Strichern bin ich da einfach im Nachteil. Die verkaufen ihren Körper. Und wenn ein Mensch einen Körper (vom anderen oder auch eigenen Geschlecht) braucht, das spürt er. Die Nachfrage ist also gesichert. Dagegen wenn es ihm an Geist fehlt ...

An dieser Stelle möchte ich unsere Politiker, Richter, Beamten und alle die anderen Nieten auf Führungs- und Verwaltungspositionen recht herzlich grüßen. Und aus Gründen des Geschlechterproporzes einmal unsere Juristinnen ganz besonders erwähnen.

Meine Mutter - sie war von Beruf Richterin - war sicherlich eine ganz hervorragende Kennerin auf ihrem Fachgebiet; mir wurde nur etwas schwindelig, als sie einmal meinte, ihre Meinung zu wirtschaftlichen Dingen äußern zu müssen.
Einer Anwältin würde ich wenigstens noch eine 2- attestieren. Bei den anderen zehn, die ich im Laufe meines Lebens kennenlernen durfte/musste, gehe ich von einem negativen Intelligenzquotienten aus - auch wenn ich weiß, dass das theoretisch unmöglich ist.


Unsere Kontrollen - vor allem die durch die Wirtschaftsprüfer - sind praktisch völlig wirkungslos. Dementsprechend wird es etwas später krachen, aber dafür ganz erheblich lauter.


Die USA haben 80 Millionen Dosen Corona-Impfstoff für arme Länder gestiftet. Keine Dosis hat mehr als $20 gekostet. Die jährlichen Ausgaben der USA für Rüstung betragen fast $780 Milliarden. Diese Impfdosen haben mit Sicherheit weniger als $1,6 Milliarden gekostet. Das ist deutlich weniger als unsere transatlantischen Freundchen an einem Tag in die Rüstung stecken.


Ein Thermometer ist dazu da, um die Temperatur zu messen. Misst man mit einem Kilometer die Kilos?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Tiger_Force :
Das ist ein Beispiel für das, was sich leider überall auf der Welt tut: 4/5 machen mit, der Rest geht teilweise sogar aktiv gegen die Täter vor. Und von "oben" werden die Täter geschützt. So, wie beispielsweise in der Nachkriegszeit die Staatsanwälte bei uns die Mörder aus ihren eigenen Reihen beschützt haben.
Beim großen Endkampf "GUT gegen BÖSE" werden sich die Guten einer vierfachen Übermacht gegenüber sehen.


Ich nehme an, unsere Politiker von der "wirtschaftsfreundlichen" CDU (man unterscheide dies deutlich von den Wirtschaftsfachleuten!), werden den Lockdown jetzt mit dem Empfinden, genau das Richtige zu tun, noch so lange fortsetzen, bis die Wirtschaftskatastrophe auch in den letzten Winkel der Beklopptenrepublik Deutschland vorgedrungen ist.

Und die angeblich Sozialen werden fleißig mithelfen, wenn es dann darum geht, die Millionenarbeitslosigkeit als "alternativlos" hinzustellen.


Bei der Beschaffung für die Bundeswehr suchen die Beamten des Verteidigungsministeriums immer das günstigste Angebot aus - das heißt jenes, das für sie am günstigsten war, wo also die höchsten Bestechungsgelder gezahlt wurden.


Die Religionen in unserem Kulturkreis stellen alle einen Gott - egal, ob sie ihn Allah, Jahwe oder Dreieinigkeit nennen - in den Mittelpunkt, dessen Universaltität für die weit überwiegende Mehrheit der angeblich Gläubigen nur darin besteht, dass er als Universalausrede für die unglaublichsten Verbrechen herhalten muss. Dabei hat es in den letzten tausend Jahren noch nie eine Rolle gespielt, wer Täter und wer Opfer war: Da wurden Juden von "Christen" verfolgt, Palästinenser von Juden beraubt, da verübten Protestanten und Katholiken Gräuel aneinander und Iraker "kämpften" mit Giftgas gegen kurdische Frauen und Kinder.

Da ging was ab: beispielsweise die Gliedmaßen der Kriegsgefangenen, mit denen das japanische Militär Menschenexperimente machte, oder die Haut derjenigen, die in Nagasaki oder Hiroshima zwischen die Fronten aus dem Beton in den Köpfen der japanischen Befehlshaber, die ihre Niederlage nicht kapieren wollten, und der Rücksichtslosigkeit jener amerikanischen Generäle, die - wie alle Generäle dieser Welt - meinten, Zivilisten seien ohnehin keine Menschen.
Tja, da ging was ab: bei lebendigem Leibe, versteht sich.


Bei Fällen wie "Kampusch" oder "Fritzl" fällt mir höchstens die Frage ein: wie hoch ist bei solchen Fällen eigentlich die Dunkelziffer? Und angesichts des Falles "Schleyer" kommt dann dazu: wie hoch ist eigentlich die Dunkelziffer bei den Fahndungspannen unserer Beamten?

Die geballte Inkompetenz unserer Politiker, Beamten und auch der Mehrheit unserer Wirtschaftsführer wird - meiner Meinung nach noch vor der Mitte dieses Jahrhunderts - das einstige Wirtschaftswunderland wieder in ein Armenhaus verwandeln.

Die schaffen das!

Samstag waren wir nach einem halben Jahr endlich noch einmal im "Oma mia". Im Taxi fuhren wir vorbei an dem Werbeplakat von der Burgerkette, auf dem stand: "Wenn Hunger, dann Geschmack", zu dem kleinen sizilianischen Imbiss.


Am 6. Tag schuf Gott den Menschen und so was ähnliches (Beamte, Politiker, Manager, Bischöfe ...).

Dahinter kommt etwas, was leider oft falsch verstanden wird: es heißt "Seid fruchtbar!" und nicht etwa: "Seid furchtbar!"

Vorhin haben sie im Radio einen Radfahrer auf der Autobahn gemeldet. Und direkt danach einen Falschfahrer. Jetzt frage ich mich, was ein "Falsch" ist ...


Ich glaube, dass das RKI - neben beispielsweise der Weltgesundheitsorgasition - mit die größte Schuld daran trifft, dass uns die Corona-Krise viel härter getroffen hat als nötig. Vor Wochen schon las ich in einem Artikel nämlich, dass es in den letzten Jahren schon mehrfach, in kleinerem Umfang Wellen von Infektionen mit Viren gab, die dem jetzigen sehr ähnlich waren.

Es war also eigentlich klar, dass eine größere Epidemie über kurz oder lang kommen musste. Und dass die ganze Welt dann unvorbereitet dastehen würde, ist wohl als gemeinsames Vollversagen aller Fachleute und Verantwortlichen zu sehen.


Ich weiß gar nicht, was die Leute gegen Gentechnik haben. Ich esse z.B. Schimmelkäse sehr gerne - auch wenn ich das mit den blauen Pferden nie so ganz verstanden habe. Dann wären da noch die Datteltomaten - ebenfalls sehr lecker! Darüberhinaus die Lammlachse. Und außerdem gibt es noch Fliegenpilze, Brillenschlangen und - man höre und staune - REGENBOGENForellen!

Im Radio haben sie gerade gemeldet, dass man jetzt auch sogenannte "intelligente Laternen" testet. Klingt nach etwas, was vielleicht auch etwas für den Bundestag oder unsere Länderparlamente wäre. Vielleicht könnte damit in Zukunft sogar ganze Behörden - Ministerien, Verwaltungen usw. - ausrüsten. Aber ich träume wohl wieder mal ...

Ich frage mich, ob es schon immer so war, dass die Politiker hier nichts anderes können, als Dinosaurierkacke zu produzieren und dann faule Ausreden zu erfinden:
Die Währungsunion mit der DDR kostete Millionen von Menschen die Arbeit, Covid-19 traf den Westen völlig unvorbereitet - trotz fast zehnfacher Vorzeichen, von denen eigentlich keines hätte übersehen werden dürfen.

Vielleicht waren unsere Herrschenden schon immer so dumm und unfähig, aber erst jetzt wird die ganze Tragweite dieser Tatsache sichtbar.


Das WIR-Gefühl ist entscheidend. Zumindest für unsere Politiker, wenn sie gerade mal wieder dabei sind, den Rat wirklich aller Fachleute zu ignorieren und den Karren so tief in den Dreck zu fahren, dass WIR alle zusammen auch nicht die geringste Chance haben, ihn selbst in hundert Jahren wieder herauszuholen.


Der ungarische Regierungschef Viktor Orbán wird in die Geschichte eingehen als einer der ganz großen Versager, die die Demagogie nach westlichem Muster an die Macht gebracht hat.

Ich grüße ihn mit einem besonders herzlichen: "lófasz a seggedbe!"

Wir haben keinen Nationalsozialismus mehr, die Militärdiktaturen in Südamerika sind Vergangenheit, vom "real existierenden Sozialismus" ist praktisch nichts mehr übrig - wenn wir jetzt noch die "Demagogien nach westlichem Muster" los werden, könnte diese Welt eine Zukunft haben.


Die 5%-Hürde hat es nicht gebracht. Schon vor über fünfzig Jahren schaffte es die NPD in ein halbes Dutzend Landtage. Die Analphabeten fon Deutschland sitzen in sämtlichen Landesparlamenten und im Bundestag. In anderen westlichen Ländern errangen Leute wie Orbán, Erdogan und Trump und dieser frisurlose Engländer sogar Mehrheiten; einige davon regieren noch heute.

Statt soundsoviel %: Wie wäre es mit einer IDIOTENHÜRDE?

Im Radio gibt es immer nur Gedanken von Katholischen oder Evangelischen. Man sollte meinen, dass
- die Moslems, die uns die arabischen Ziffern brachten,
- Juden wie vor über hundert Jahren Albert Einstein,
- indische Schachweltmeister oder beispielsweise
- Nobelpreisträger aus Ostasien
alle nicht denken können.


Wenn ich an das denke, was ich von Insidern gehört oder in Deutschland selbst erlebt habe, renne ich mit dem Gefühl herum, dass die Grenze zwischen einem "Rechtsstaat" und einem "rechtsfreien Raum" hier doch ein bisschen sehr verschwommen ist.


Nachhaltigkeit ist DAS Thema heutzutage.
Nun ja, ich glaube auch, dass der Mensch die Grundlagen seiner Existenz auf dieser Erde in den letzten Jahrzehnten so nachhaltig zerstört hat, dass wirklich nichts mehr zu retten ist.
Wie sagt der Dichter (Goethe): "Denn alles, was entsteht, ist wert, dass es zugrunde geht. " Okay, also geht auch unsere "Zivilisation" ihrem Ende entgegen. Liebe engagierte Jugendliche: Ihr solltet auswandern - aber ich kann euch leider auch nicht sagen wohin.


Sich für die Zukunft unserer Welt engagieren: Mit einem halben Hähnchen zum Tierarzt zu gehen, hat größere Erfolgsaussichten.


Meldung heute Morgen in der Presse:
Der frühere US-Präsident Donald Trump hat fünf Monate nach dem Ende seiner Amtszeit erstmals wieder eine Großkundgebung abgehalten. Der Republikaner trat am Samstagabend in der Stadt Wellington im Bundesstaat Ohio unter dem Motto "Safe America!" - "Rettet Amerika!" oder "Amerika retten!" - vor Tausende Anhänger.
Meine Meinung:
Nur Donald Trump ist es zuzutrauen, zu befehlen, dass man um den Ruhm des amerikanischen Militärs weithin sichtbar zu machen, alle Tarnkappenbomber rot-weiß gestreift anstreichen sollte. In Leuchtfarbe, versteht sich. Und um seine Entschlossenheit zu demonstrieren, würde er vor den Augen seiner Anhänger und der Weltpresse die Cockpitfenster höchstpersönlich in blau mit weißen Sternchen anmalen.


In zwei Jahren ist es soweit:
Seit 30 Jahren gibt es den Solidaritätszuschlag!
Sicherlich ein ganz besonderes Jubiläum.
Sollte man da nicht zu Ehren unseres Oggersheimer Einheitskanzlers, der sicherlich einen ähnlichen Charakter hatte wie seine Ludwigshafener Heimatstadt (Oggersheim ist ja - wie sicherlich jeder weiß - der zentrale Stadtteil von Deutschlands schönster Stadt), ja:
sollte man nicht den Solidaritätszuschlag in "Dr.-Helmut-Kohl-Währungsunions-Nicht-Steuer" umbenennen?

Das Ende der Herrschaft der Dummheit ist gekommen. Die Frage ist nur: Was kommt nach unserer sogenannten "Zivilisation"?

Die Frage nach der Intelligenz unserer Politiker ist existenziell: Wie können Menschen mit so wenig Hirn überhaupt existieren?

Als ich jung war hieß es, die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein Kernkraftwerk einen GAU erleidet (salopp gesagt: in die Luft fliegt), sei einmal in zehntausend Betriebsjahren.
Daraufhin baute man flugs weltweit über 400 Stück davon.
Und jetzt wundert man sich, dass im Schnitt alle 25 Jahre eins davon in die Luft fliegt.
(Für Beamte, Politiker und ähnliche Geistegrößen: 25 x 400 = 10000, in Worten: zehntausend)

Früher glaubte ich es, wenn Studienkollegen mir sagten, der Einfluss der Politik auf die Wirtschaftsentwicklung sei gar nicht so groß.
Mittlerweile weiß ich, was die Regierung Kohl bei der Währungsunion angerichtet hat. Mindestens eine Million Arbeitslose ging auf das Konto des "wirtschaftlichen Sachverstands" ausgerechnet von den Führern jene Parteien, die von sich behaupten, gerade dort den "roten Socken" überlegen zu sein.
Wenn ich an einen möglichen Ruin unserer Wirtschaft denke, und Frau Merkel dann sagt: "Wir schaffen das!" wird mir himmelangst.


Noch heute glauben 90% der Afrikaner an Hexen. Auch in Indien, Südamerika und Südostasien ist für viele auch im dritten Jahrtausend noch geradezu selbstverständlich, dass es Frauen mit Zauberkräften gibt. Selbst in Rumänien, also in einem europäischen Staat, ist der Hexenglaube bis auf den heutigen Tag Normalität.
In Deutschland glaubt man dagegen in einem Rechtsstaat zu leben.
Jetzt frage ich mich, wer weiter von der Realität entfernt ist.


Richter und Beamte vertreten in Deutschland Recht und Gesetz. Das Dumme ist nur, dass man sich mindestens bei jedem zweiten dieser ehrenwerten Gesellinnen und Gesellen fragen muss, was für ein Recht und was für Gesetze das sind.
Mit Sicherheit ist es nicht das deutsche Recht und sind es auch nicht irgendwelche Gesetze, die ein deutsches Parlament beschlossen hat.


Aus einer Werbe-E-Mail einer Unternehmensberatungs-Plattform:
"Bundesregierung und KfW kommunizieren auf ihren Webseiten, dass es keine Risikoprüfung gibt. Diese Aussage ist falsch. Die Finanzierungspartner der KfW prüfen in jedem Fall vor einer Bewilligung der Gelder intensiv das Ausfallrisiko."
Die wenigen "Corona-Hilfen" unserer Regierung kommen also nicht einmal an.
Die Pleitewelle wird kommen!

Am 25.6. gab es eine Bundespressekonferenz zur Corona-Lage.
Schön.
Nur würde mich viel mehr mal eine Bundespressekonferenz zur Wirtschaftslage interessieren.
Vor allem bei so Branchen wie den Schaustellern.


In unserem Rechtsstaat wird keine Frau so oft und so hemmungslos vergewaltigt wie Justitia, die Göttin der Gerechtigkeit.


In unserem angeblichen Rechtsstaat sind alle gleich. Deswegen ist es auch völlig egal, ob man Verbrechern in die Hände fällt oder jenen, die uns eigentlich schützen und für unsere Sicherheit sorgen sollten.
So habe ich es jedenfalls schon als junger Mensch von meiner Mutter gelernt. Und die war Richterin, hatte also den Blick hinter die Kulissen. Und leider habe ich mittlerweile auch eigene Erfahrungen - mit schriftlichen Belegen!

Bundesdeutsche Beamte sind zu zwei Dritteln nach außen hin stets freundlich, aber von dem her,
- was sie tatsächlich so für Beschlüsse fassen,
- so tun oder auch nicht, sowie von dem,
- was sie denen, über die sie Macht haben, aufs Auge drücken,
als verhinderte Stasi-Mitarbeiter, Mafiosi oder Schlimmeres zu sehen. Nur unsere Staatsanwälte sind da anders.


Ich habe sehr oft in meinem Leben erfreut festgestellt, dass alle an einem Strang ziehen. Nur hat sich leider immer früher oder später herausgestellt: es wurde dummerweise in die falsche Richtung gezogen.


Wenn ich so auf die letzten Jahre zurück blicke, stelle ich fest: einige waren sehr nett, aber mit der bei weitem überwiegenden Mehrheit war es ein Kreuz. Und nur ausgerechnet ein sehr christliches und wirklich gläubiges Pärchen stach da positiv hervor.


Angesichts des außerordentlichen Geschwindigkeitsrausches, dem unsere Staatsdiener im Zusammenhang mit der Corona-Krise ausgesetzt waren (es wurde ja mit nur wenig mehr als einem Vierteljahr Verspätung reagiert), ist jetzt damit zu rechnen, dass die Aufhebung der beschlossenen Maßnahmen bedauerlicherweise erst im nächsten Jahrhundert möglich sein wird.


Im Jahr 2013 verkündete unsere Kanzlerin, das Internet sei für uns alle etwas Neues.
Mir stellt sich da eine Frage:
Wird das Kantinenessen im Bundestag noch über offenem Feuer gekocht, oder gibt es dort schon Kohleherde?

Wenn alle die auf Erden, die sich erst mal sachkundig machen müssten, bevor sie zu einem Thema etwas sagen, schweigen würden, gäbe es eine geradezu beängstigende Stille auf diesem Planeten.


Meine Gedanken zum Tage: Die "Gedanken zum Tage" auf SWR3 sind ein klarer Verstoß gegen Artikel 3 Absatz 3 unseres Grundgesetzes: "Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt (!!!) werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden." SWR3 behauptet, zwischendurch käme auch nochmal etwas von der "Israelitischen Religionsgemeinschaft". (Jüdisch darf man wohl auch nicht mehr sagen.) Meine Frage, wie oft die ca. 40 % Atheisten bei uns zu Wort kommen, blieb unbeantwortet. Wahrscheinlich können die auch nicht denken.
Übrigens höre ich seit Jahren so gut wie jeden Morgen diese Sendung über Luxusprobleme und habe trotzdem dort erst einmal etwas "israelitisches", und noch nie etwas islamisches oder so gehört - und natürlich vor allem nichts von einem Atheisten. Kann es sein, dass da der berühmte Unterschied zwischen Theorie und Praxis am Werk ist?
Man empfahl mir: https://www.kirche-im-swr.de/?page=programm
Allein der Name dieser Website ist eine Unverschämtheit gegenüber allen Nicht-Christen!

Unser Luftpirat des Jahres:
Der Belarussische Präsident Lukaschenko!

"Nimmt man die Abwasserrinne heraus, so stinkt der ganze Palast": Diesem Motto haben wir wohl auch all die schönen Spielcasinos zu verdanken - allen voran Monaco!

Mein ganzes Leben lang habe ich mich herumgetrieben und danach gesucht, wo ich eigentlich hingehöre.
Jetzt bin ich angekommen.
Ich weiß nur nicht, ob an der richtigen Stelle.

Was Unwetter-Katastrophen angeht:
Man sollte sie mit den für viele Milliarden jedes Jahr gekauften Rüstungsgütern bekämpfen. Unsere Bomben und Raketen haben doch schon gegen die Corona-Viren ihre wirklich außerordentliche Schlagkraft bewiesen, nicht wahr?!?

Amerika den Amerikanern! -
Aber lasst gefälligst die Finger weg vom Nahen Osten, Europa, Ostasien und allem anderen, was nicht Amerika ist!

Statistik für Fortgeschrittene:
90% aller Personen in einem deutschen Knast sind männlichen Geschlechts.
Folgerung:
Die Frauen sind nicht so blöd, sich erwischen zu lassen.

Ich bin dabei, eine realistischere Version von unserer Nationalhymne zu schreiben:
Deutschland, Deutschland
Betrüger alles ...

Ich bin nicht depressiv. Ich bin habe nur zuviel Realität abbekommen.

Nachdem sich die Klimakatastrophe sozusagen schon in Stellung gebracht hat - Überschwemmungen, ein Hitzerekord nach dem anderen usw. -, sollten wir unbedingt die ganze NATO alarmieren. Die haben ja den Sinn der täglichen "Milliarden-Fütterung" bereits im Kampf gegen diese Drogen- und Menschenhändler mit der falschen Religion in - sagen wir mal - abschreckender Weise bewiesen. Für Politiker sei am Rande vermerkt, dass eine Milliarde schließlich nur tausend Millionen sind.

Alle reden jetzt über Tests im Zusammenhang mit Corona. Wäre es nicht viel wichtiger, wenn man mal alle Mitglieder des Bundestags bei der Rückkehr aus der Sommerpause einem INTELLIGENZ-Test unterziehen würde?

... und dann war da noch der Beamte, an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit, kurz vor dem Aufwachen ...

Fehler macht jeder - ich auch.
Aber dass ich so viele und so schwerwiegende mache, wie das bei deutschen Behörden üblich ist, wage ich zu bezweifeln.

Die Beseitigung der Hochwasserschäden wird ca. 6 Milliarden kosten. Ein Wahnsinnsbetrag ... vor allem, wenn man bedenkt, dass unsere "Verteidigung" - beispielsweise gegen den nicht mehr existierenden Warschauer Pakt - uns soviel in knapp 7 Wochen kostet.

Die Natur arbeitet immer auf die bestmögliche Anpassung einer Art hin, aber sie tut das - verglichen mit der Dauer des Lebens eines Menschen - sehr langsam: Biologen haben herausgefunden, dass die Entstehung einer neuen Art durchschnittlich 30.000 Jahre braucht. Vergleicht man das mit der Arbeitsgeschwindigkeit eines deutschen Beamten, so stellt man fest: dieser ist nur unwesentlich langsamer.

Einige deutsche Beamte sollen kürzlich ihre Arbeit tatsächlich zu Ende gebracht haben. Man munkelt, sie hätten vor dem Urknall angefangen.

Deutschland ist wunderschön. Es wäre ein Genuss hier zu leben, ohne Politiker, Beamte, Richter, Manager und vor allem ohne Rüstungsindustrie.

Es gibt wohl keinen Gott auf dieser Erde, dem wirklich überall schon seit vielen Jahrtausenden die größten und schönsten Opfer dargebracht werden, wie den Gott der gescheiterten Projekte. Seit vielen Jahren arbeiten jetzt auch die Stuttgarter daran, nachdem die Hamburger es ja nicht geschafft haben (die Elbphilharmonie wurde zwar elfmal so teuer wie geplant, aber schließlich doch in Betrieb genommen) und auch der Berliner Flughafen - mit wenn auch jahrelanger Verspätung - fertig wurde.
Jetzt dürfen wir mit Spannung das 21. Jahrtausend erwarten.

Ich war heute mit unserer Katze zum Tierarzt, weil irgendwie irgendetwas nicht stimmte. Der untersuchte sie und meinte, da könne man nichts machen, das wäre wahrscheinlich ein Katzinom.
Weiß jemand, was man in solchen Fällen macht?
(Ok, war nur Spaß - wir haben nicht mal ein Goldfisch-Glas.)

Ich habe nachgerechnet. Vom Hauptgebäude der RWTH in Aachen (genaugenommen hatte ich die entscheidenden Vorlesungen in einem Gebäude schräg gegenüber) bis zum Reichstag sind es ziemlich genau 636 km. Das sind 636.000 Meter bzw. 63.600.000 cm. Nehmen wir einmal an, eine Schnecke schaffe so ca. 5 cm pro Minute. Sie braucht ja schließlich auch Pausen und in Winter ist sie sogar völlig inaktiv. Also, in den 25 Jahren, seit ich in Aachen studiert habe, wie man Entscheidungen fällen sollte, hätte es eine Schnecke durchaus bis zum Reichstag schaffen können. Schade, dass ich gerade im Zusammenhang mit Corona den Eindruck habe, dass die bis heute nicht wissen, wie man Probleme und die dazugehörigen Entscheidungen professionell angeht.

11.8.21:
Ein Experte: "Wenn man an Covid-19 erkrankt, ist die Chance deutlich geringer, jemand Weiteren damit anzustecken, wenn man bereits vollständig geimpft ist - zumindest gilt das für die Ursprungs-Variante".
Zu Hochdeutsch: Für die Delta-Variante gilt: Theoretisch wahrscheinlich hilft die Impfung - aber wissen tun wir es noch nicht. Meine Meinung: die aktuellen Zahlen lassen das Schlimmste befürchten, also dass die bisherigen Impfstoffe gegen die Delta-Variante unwirksam sind.

Der Mist, den diejenigen bauen, die das Sagen in unserer "Kultur" haben - beispielsweise, aber (leider!!!) nicht nur die Politiker und Wirtschaftsführer - scheint ein ausgesprochen guter Nährboden zu sein: Sonst hätten die angeblich "führenden" Industrienationen schon vor Jahrzehnten zusammenbrechen müssen.

Ein Wirtschaftswunder ist es, wenn mal wieder so ein - nach eigener, selbstverständlich äußerst sorgfältiger Prüfung - höchst geeigneter Jurist Wirtschaftsminister wird, und dann unsere Wirtschaft nicht senkrecht abstürzt. An dieser Stelle möchte ich auch noch posthum jene Verbrecherbande grüßen, und ganz besonders ihren für die Wirtschaft verantwortlichen Rechtswissenschaftler (!), die mit Hilfe der völlig verfrühten Währungsunion zwar zahlreiche Wählerstimmen für die Regierungsparteien gewann, aber leider nur unter In-Kauf-Nahme einer Millionenarbeitslosigkeit in den neuen Bundesländern und der Notwendigkeit, dafür dann eine oberfaule Ausrede zu erfinden und mit Hilfe unserer angeblich freien Medien zu verbreiten. Diesen geistig-moralischen Donald-Trump-Vorgängern haben wir heute fast dreißig Jahre Solidaritätszuschlag zu verdanken - und dass der Marianengraben nur wenig mehr als ein Vierteljahrhundert nach seiner wissenschaftlichen Erkundung auch charakterlich ausgelotet wurde.
Übrigens sollen bei der Rede von Chruschtschow, mit der dieser Stalin auf dem 20. Parteitag 1956 demontierte, die Abgeordneten mit lähmendem Entsetzen reagiert haben.

Drei Viertel aller Beamten und Politiker kann man deswegen nicht mit einem Kopfschuss töten, weil die Kugel das Gehirn nicht fände.

Angesichts der teilweise haarsträubenen Fehler von Richtern, Gutachtern und Anwälten in diesem Land - nur ein winziger Bruchteil der Spitze des Eisbergs schafft es mal in die Medien - stellt sich die Frage:
"Sollte man nicht das Zeugnis für das zweite juristische Staatsexamen direkt durch einen Behindertenausweis ersetzen?"

Ende des Jahres 2018 - nur fast dreißig Jahre, nachdem ich beruflich zum ersten Mal mit einer professionellen, am Markt erhältlichen Entwicklungsumgebung für eine bestimmte Art KI-Systeme (wissensbasierte Systeme) zu tun hatte - veröffentlichte die Bundesregierung ihr Eckpunktepapier für die deutsche Strategie zur Künstlichen Intelligenz (KI).
Sicherlich ein sehr begrüßenswerter Schritt angesichts der Tatsache, dass offenbar schon vor ungefähr hundert Jahren im Lande der Dichter und Denker die natürliche Dummheit die Vorherrschaft gewonnen hatte.

Die NATO ist keine Wertegemeinschaft, wie sie behauptet, sondern höchstens ein gemeinsamer Absatzmarkt für jene Rüstungsgüter, deren Gebrauch in Wahrheit niemanden schützt, sondern nur sinnloses Leid und Unheil bringt, und deren Anschaffung den Steuerzahler jene Unsummen kostet, die man weitaus besser in Bildung, Gesundheitswesen und Soziales investieren würde.

Die Zukunft unserer gesamten Zivilisation ist nicht nur durch die Klimakatastrophe, sondern durch eine ganze Reihe weiterer Dinge bedroht. Dazu gehören Zusammenbrüche unsere Elektrizitätsnetze, großflächige Ausfälle bei Computern und Datennetzen, das Aussterben von Insekten - speziell Bienen -, die für die Bestäubung unserer Nahrungspflanzen unbedingt erforderlich sind, Seuchen, die uns direkt (und weitaus schlimmer als Corona) oder auf dem Umweg über unsere Nahrungspflanzen treffen, völlig veraltete Kernkraftwerke usw. Dementsprechende Vorkehrungen werden von so gut wie keinem Regierenden oder sonstwie Verantwortlichen in irgendeiner Hinsicht irgendwo auf der Welt getroffen.

Die freien Wahlen in unseren sogenannten "Demokratien" bringen systematisch diejenigen an die Macht, die eine große Klappe haben, aber nicht im Mindesten über die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen. Und auch unsere zu Recht vielgelobten Fachleute können da nichts machen: Sie werden gar nicht erst gehört, überhört oder aber falsch verstanden, weil den Politikern selbst die einfachsten Voraussetzungen zum Verstehen dessen fehlen, was die Experten gesagt haben.

Es gibt sicherlich Leute, die die Meinung vertreten werden, wenn ich sage, dass der Rechtsstaat und die Demokratie in dieser unserer Betrügerrepublik sich bei einem Blick hinter die Kulissen als eine einzige Katastrophe erweisen, dann würde ich die Realität falsch darstellen. Ich frage dann: "Wieso? Ist es noch viel schlimmer?"

Es gibt tatsächlich Naturvölker, bei denen es normal ist, nicht bis 3 zählen zu können: Die kennen nur eins, zwei und alles darüber ist dann einfach: viel.
Was mir nur Sorgen macht, ist die geradezu frappierende Ähnlichkeit zwischen deutschen Beamten und den Angehörigen dieser ursprünglich lebenden Völker.
Entschuldigt bitte, liebe Politiker, wenn ihr euch jetzt übergangen fühlt.

Jens Stoltenberg und seine NATO sollten den Friedensnobelpreis erhalten. Begründung:
Er und seine NATO haben der ganzen Menschheit in nie zuvor dagewesener Weise die Sinnlosigkeit auch angeblicher Verteidigungskriege und der Rüstung vor Augen geführt.

Deutsche Beamte sind ständig nur dabei, an ihre Arbeit und an ihre schwere Verantwortung zu denken:
Auf wen könnte ich noch Arbeit abwälzen?
Wer könnte für mich noch Verantwortung übernehmen für das, was ich in seltenen Fällen tue und dann meistens auch noch Bockmist ist?

Klassischer Soldaten-Fünfkampf (wieso der noch nicht olympisch ist, weiß ich auch nicht):
rauben, morden, plündern, vergewaltigen und brandschatzen.

Ich möchte nicht wissen, wieviel Unrecht in dieser Welt absichtlich von Personen verursacht wird, um eigene Fehler oder die eines Kollegen zu kaschieren.

Viele Masochisten sind ja ganz offensichtlich unter unseren Beamten zu finden: Sie versuchen halt täglich aufs Neue durch das Bauen von wirklich unerträglichem Bockmist mal einen rechtschaffenen Bürger dazu zu kriegen, dass er die Beherrschung verliert und sie windelweich prügelt. Für mich überraschend sind solche Fälle in der Literatur allerdings nicht belegt. Nur ganz selten rauscht mal durch die Presse, dass eine Beamtin oder ein Beamter umgebracht wurde.

Ich unterscheide stets sehr sorgfältig zwischen denjenigen, die über ein Volk herrschen, und den Angehörigen dieses Volkes. Das beste Beispiel ist für mich die Tatsache, dass die sterblichen Überreste von Leopold II. von den Belgiern beim Trauerzug ausgebuht wurden. (Wer nicht weiß, warum, der kann es unter dem Stichwort "Kongogräuel" in der Wikipedia nachlesen.)

Die Wahrscheinlichkeit dafür,dass der Afghanistankrieg in Wirklichkeit ein als Verteidigungskrieg kaschierter Eroberungskrieg war, der in Wahrheit auf die Bodenschätze in dieser Region der Erde abzielte, wird mit Sicherheit allgemein als sehr niedrig eingeschätzt. Höchstens ein paar wirklich unverbesserliche Kenner der amerikanischen Geschichte mit ihren Völkermorden an den Indianern und den Vietnamesen, der Sklaverei, zig-tausend Vergewaltigungen auch an der Westfront am Ende des zweiten Weltkriegs usw. werden so etwas für möglich halten. Schließlich stammt ja auch kaum die Hälfte der Amis aus jenem Volk, dass auch die Nazis hervorgebracht hat und jene, die damals mal wieder ihre Rückgratlosigkeit unter Beweis stellen mussten.
So nebenbei bemerkt genügt es ja, wenn sich nur ganz wenige dazu entschließen, mal zum eigenen Vorteil ohne Rücksicht auf irgendwelche Verluste die Sau rauszulassen.

Das Problem ist offensichtlich, dass die in der ehemaligen DDR mit der Logik noch nicht so weit waren:
Die aus den neuen Bundesländern glauben noch heute, man könne den Amis vertrauen, weil die Russen offensichtlich Verbrecher waren.
Derartige Folgerungen sind in unserer Welt aber leider immer unzulässig.

Die Angleichung der Verhältnisse im Osten und Westen hat vor allem darin bestanden, dass seit der Wiedervereinigung auch im Westen den Verlautbarungen der Regierung soviel Glauben zu schenken ist wie den entsprechenden des Honecker-Regimes.

Man hat im Leben eigentlich immer die Wahl. Selbst die Afghanen konnten in Wirklichkeit entscheiden, ob sie die Taliban haben wollten oder die Amis, Pest oder Cholera.

Man sollte meinen, unsere Beamten und Richter würden beim Ablegen ihres Amtseids nicht schwören, Recht und Gesetz zu beachten, sondern selbst die haarsträubendsten Fehler aller anderen Staatsdiener noch zu kaschieren und auch den allerletzten Behördenbockmist unter den Teppich zu fegen.

Wenn mal wieder Dreck unter den Teppich gefegt wird, gilt vor allem: Hauptsache, das WIR-Gefühl stimmt!

27.8.21, 9:00 Uhr: Gerade gemeldet:
Der IS hat den Anschlag in Kabul für sich reklamiert.
Ausgesprochen schade:
Leider hat die NATO nicht das peinlichste Versagen der gesamten Menschheitsgeschichte für sich reklamiert.

28.8.21, 13:00 Uhr: Gerade gemeldet:
Hunderttausend aus Kabul gerettet.
Toll:
Nur für die zwei Millionen unschuldiger Zivilisten, die bei dem angeblichen Krieg gegen den Terror so nebenbei und als Kollateralschaden getötet wurden (Schätzung der Nicht-Regierungs-Organisation ippnw - Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges von 2015, hochgerechnet) kam leider jede Hilfe zu spät.

Ich habe gerade festgestellt, dass es bereits vor fast fünf Jahren eine große Anfrage im Bundestag zu den Folgen des sogenannten "Krieges gegen den Terror" gab.
Sieh an:
Man wusste also Bescheid!
Wirklich mordsmäßig gut, was unsere Volksvertreter da in den letzten Jahren im Reichstag veranstaltet haben.
Auch wenn dort - wie in aller Welt - mit Sicherheit Ausnahmen zu finden sind:
Der Reichstag ist offensichtlich der größte Schweinestall, den es in dieser unserer Heimat gibt.
Womit ich nichts gegen diese possierlichen rosa Tierchen gesagt haben will.
Und ich glaube, unser Bundestag hat nichts mit einer "Volksvertretung" zu tun.
Da würde selbst Stalin vor Neid erblassen, wenn er wüsste, was sich da dreißig Jahre nach dem Ende des Warschauer Pakts tut.
Was wir dort sehen, ist schlicht organisierte Kriminalität übelster Sorte.

Ich würde wirklich nie auf die Idee kommen, am Existenzrecht Israels zu zweifeln. Aber es könnte durchaus sein, dass ich mal die Frage stelle, wie es denn mit dem Existenzrecht der Palästinenser aussieht. (Nebenbei: Es gibt mit Sicherheit reichlich Juden, die sich viel Mühe geben, auch mit den Palästinenser gemeinsam in Frieden zu leben. Aber Vernünftige haben in Israel - so wie in aller Welt - nichts zu sagen.).

Unterschied: Die Radikalislamischen sind Terroristen, die radikaljüdischen sind Generäle..
(Um es ganz deutlich zu sagen: Ich weiß bestens Bescheid darüber, dass Juden weltweit - nicht zu Unrecht - zu den berühmtesten Wissenschaftlern, Künstlern und Musikern zählen. Und ich weiß auch, dass die Bewohner Israels genauso wenig in einen Topf zu werfen sind, wie die Bewohner jeden anderen Staats der Erde!).

Ich werde übrigens den Verdacht nicht mehr los, dass die schlimmsten Ausbeuter und Kriegstreiber "Christen" sind: Zwar sind unter den Bankiers zahlreiche Juden zu finden, aber die Kriege der letzten Jahrzehnten waren im arabischen Raum. Und das Öl dort ist der Grund für den Reichtum Rockefellers und seiner Nachfahren und so nebenbei ist Öl auch die Basis des Reichtums der Familie Bush.
Alles Christen - denen es verdammt gut passen dürfte, wenn von der Verschwörung des Welt-Judentums geredet wird und nicht mal ein paar Fragezeichen hinter "Christen" gemacht werden.

Das, was ich im Laufe von Jahrzehnten aus sehr gut informierten Kreisen gehört habe und die teilweise haarsträubenden Erfahrungen, die ich in den letzten Wochen, Monaten und teilweise sogar Jahren selbst machen musste (und in zahlreichen Fällen sogar schriftlich belegen kann), haben bei mir den Eindruck aufkommen lassen, dass wesentliche Grundlagen unseres deutschen Gesellschaftssystems (insbesondere Rechtsstaat, Bildung und Wirtschaft) dringendst reformbedürftig wären, aber die Reformfähigkeit unseres Staates eher noch geringer einzuschätzen ist als die der katholischen Kirche zu Zeiten jenes Schauprozesses, der mit der Ermordung des Reformpredigers Johann Hus endete.

26.8.21:
Gerade kam wieder im Radio eine Meldung zur Förderung von Künstlicher Intelligenz. Die Landesregierung von BW diesmal.
Vor über dreißig Jahren nahm mich mein damaliger Gruppenleiter mit zur Vorstellung einer professionellen Entwicklungsumgebung für eine bestimmte Art KI-Systeme (wissensbasierte).
Ich könnte heulen, wenn ich sehe, was aus diesem Land geworden ist. 😟

Neuste Meldung!
Goldmedaille für Donald Trump bei den geistigen Paralympics!

Nur böse Zungen behaupten, dass unsere Beamten und Politiker sich wirklich alle bei geistigen Paralympics besonders hervorgetan hätten.

Lehre aus Afghanistan:
Liebe deine Feinde! ...
... oder vertrag dich zumindest dann mit ihnen, wenn die USA deine Schutzmacht sind!

Ich liebe es, den Schmetterlingen im Garten zuzusehen. Sie sind so viel intelligenter als Menschen!

Ich weiß nicht, wo in unserer angeblich zivilisierten Welt ein Rechtsstaat existieren könnte. In Deutschland mit Sicherheit nicht.

Der Fortschritt in Deutschland hat mittlerweile ein Tempo erreicht, das einem Schüler entspricht, der seine Hausaufgaben erst als Rentner erledigt.

Ich glaube, in den meisten Staaten ist die Bevölkerungsmehrheit geistig im Mittelalter stehen geblieben. Nur bei den USA kann man das noch nicht so genau sagen.

06.09.21:
Gerade haben sie gemeldet, dass in Rom die Gesundheitsminister der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer zusammengekommen sind.
Die Bundesrepublik war also auch vertreten.

Wozu Terrorgruppen? Bei uns gibt es Behörden!

11.09.2021 Vor zwanzig Jahren waren die Anschläge auf das WTC
Für mich ist dieser Tag ein Anlass, der Millionen Unschuldiger zu gedenken, die beim anschließenden "Krieg gegen den Terror" kollateral ermordet wurden.

Fortschritt ist in dieser Welt, wenn man den Saddam Hussein durch den IS ersetzt, also den menschenverachtenden Diktator durch seine Büttel. (Für den, der es nicht mitbekommen hatte: die Führung des IS besteht überwiegend aus ehemaligen Geheimdienstlern des Diktators.)

Ich nehme an, dass die blütenweißen Westen, die man in dieser Welt so präsentiert bekommt, in den allermeisten Fällen zahlreiche Löcher aufweisen, die durch den ausgiebigen Gebrauch einer sogenannten "Fleckenschere" entstanden sind.

13.9.21:
Stundenlang habe ich heute wieder einen Fehler in einem meiner Programme gesucht, um dann festzustellen, dass das Programm nicht läuft, liegt höchstwahrscheinlich an einer völlig veralteten Version des Datenbanksystems - und damit nicht an mir, sondern an Web.de!

Wusstet ihr eigentlich, dass mit einem Strichcode nur sehr selten die Geheimsprache von solchen Personen gemeint ist, die ihre Brötchen mit dem Erbringen sexueller Dienstleistungen verdienen?

Corona: Diese drei Länder sind aktuell am stärksten betroffen:
USA: 41.993.789 Infizierte und 672.635 Tote
Indien: 33.381.728 Infizierte und 444.248 Tote
Brasilien: 21.080.219 Infizierte und 589.573 Tote
Wie pflegte Donald Trump immer zu betonen:
"America first!"
... noch vor dem bekanntesten Entwicklungsland!

Selbst wenn man davon ausgeht, dass die amerikanische Statistik stimmt, und alle anderen die bei Privatunternehmen und Regierungen auch unserer "Demokratien" beliebte Fälschung von Statistiken durch Nullen anhängen oder streichen benutzt haben, sind die Zahlen noch oberpeinlich für unsere "Beschützer".

Wenn auch am Hindukusch die deutsche Freiheit verteidigt wurde,
sind wir sie dann jetzt los?!?

Haralds Meinung zum Thema "Pressekonferenz":
Märchenstund hat Gold im Mund.

Demagogie nach westlichem Muster ist es, wenn es "Informationen zur politischen Bildung" heißt und nicht etwa "staatliche Propaganda".

Ich glaubte lange, ich würde in einem modernen Industriestaat leben.
Erst in den letzten Jahren kam ich dahinter, dass es sich tatsächlich um ein Mittelding zwischen einer Irrenanstalt und einem Kindergarten handelt.

Wenn ich all die kapitalen Böcke, die irgendjemand in den letzten Jahren in meiner Gegenwart geschossen hat, bekommen hätte, hätte ich mich wochenlang nur von Rehgulasch ernähren können.

Unser Land wird von staatlich geprüften und demagogisch legitimierten Schwachsinnigen geführt.

Als die Wende kam, ahnte ich nicht, dass es sogar ein abrupten Wechsel vom Fortschritt zur Dekadenz sein würde.

Ich will nicht behaupten, dass man in diesem Land nur mit Idioten zu tun hat. Aber von den Machtpositionen sind mindestens drei Viertel mit Leuten besetzt, die für ihren Aufgabenbereich so qualifiziert sind wie ein Fisch fürs Fahrradfahren.

Haralds Frage zur Bundestagswahl:
Gelten Kraftausdrücke wie "Politiker", "Beamter", "Richter" und "Manager" eigentlich als besonders üble Beleidigungen?

Bundestagswahl
Keine Überraschung:
Die Ignoranten kamen auf 98,5 %

Freiburg, 26.9.2021:
Das tut dem mathematisch begabten Fußballfan richtig weh:
Nach über einem halben Jahrhundert letztes Spiel im alten Dreisatz-Stadion.

Diesen Staat hätte man eigentlich immer schon so an sich als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen können müssen.

Über das Tempo des gesellschaftlichen Fortschritts in unserem Land lachen sich ja die Geologen kaputt.

Unser Gesellschaftssystem basiert nicht auf den Ideen der Aufklärung, sondern auf der Bibel: Sodom und Gomorra.

Ein Freund von mir stammt aus dem Inneren Afrikas. Er meint, in Uganda wäre es viel schlimmer als bei uns. Ich bin nur der Meinung, auch Pakistan oder Weißrussland sollten Deutschland nicht als Massstab dienen.

Deutsche sind geradezu in unglaublichem Maße zum Teamwork fähig, wenn es darum geht, den Karren in den Dreck zu fahren.

Ich sollte vielleicht zum Augenarzt:
Wenn ich an die Zukunft dieser unserer Heimat denke, wird mir immer schwarz vor Augen.

Ich glaube nicht, dass es irgendetwas gebracht hat, Behörden zu Unternehmen der Privatwirtschaft zu machen. Da gibt es sowieso schon viel zu viele, die im rauen Wettbewerb nur durch Lug und Trug bestehen können. Und in den Behörden war mindestens jede zweite Stelle mit jemandem besetzt, der lediglich dazu fähig war, 7 1/2 Stunden täglich im Büro zu schlafen und in der verbleibenden halben Stunde auch bloß Mist zu bauen. Was da läuft, kennt man von marodierenden Soldaten oder Raubrittern von früher. Nur die Gewalt wurde durch den Betrug ersetzt. Wir leben schließlich jetzt in der BRD (Betrügerrepublik Deutschland).

Der Ausdruck "Kriegsrecht" ist ein Widerspruch in sich.


6.10.21:
Im Radio haben sie gerade gemeldet, dass irgendwelche Politiker "Medienkompetenz" gefordert hätten. Ich erinnerte mich in diesem Zusammenhang wehmütig daran, wie vor 8 Jahren unsere Kanzlerin das Internet als "für uns alle Neuland" bezeichnete - fast ein Jahrzehnt (exakt 9 Jahre und vier Monate) nach der Gründung von Facebook.


Eher gesteht ein Kinderschänder seine Taten, als dass ein deutscher Beamter zugibt, dass er Mist gebaut hat.


Um in dieser Welt glücklich zu werden, bedarf es nichts als eines genügend verzerrten Weltbilds.


Im Unterschied zu Sizilien sind wir ja sehr fortschrittlich: Wir können wählen. Denn wir haben nicht nur eine Mafia, sondern deren mehrere: Verwaltungsbeamte, Richter, Staatsanwälte, Parteien, diverse Kartelle, Rüstungs- und Atommafia, Geh-heim-Dienste...


Man weiß, dass das Vermögen auf der Erde sehr ungleichmäßig verteilt ist. Die Hälfte des Vermögens ist im Besitz von nur 2 % der Menschen, aber selbst in Deutschland haben mehr als ein Viertel der Bevölkerung nichts oder sogar mehr Schulden als Vermögen.
Nach den Erfahrungen, die ich in den letzten Jahren leider sammeln musste, komme ich nicht umhin zu vermuten, dass die Intelligenz auf Erden noch sehr viel ungleicher verteilt ist. Die meisten Staatsbediensteten (Politiker, Beamte, Richter, Offiziere usw.) beispielsweise haben gar nichts.


7.10.21
Friedrich Merz fordert Basisbeteiligung. Ich glaube, es wäre ein riesiger Fortschritt, wenn bei politischen Entscheidungen mal nicht die Basis, sondern vor allem Fachleute gefragt werden würden.


Unsere Politiker behaupten natürlich, dass sie sich sogar bei jeder Entscheidung von Fachleuten beraten lassen würden.
Das könnte man sich aber genauso sparen:
Wenn die Experten etwas sagen, was nicht den vorgefassten Urteilen der Politiker entspricht, wird das sowieso überhört. Sofern die Politiker überhaupt so viel Hirn hatten, um zu verstehen, was Ihnen gesagt wurde.


Haben wir hier jemanden der sich mit Verkehrstechnik auskennt? Ich möchte gerne wissen, was eine Ampelsondierung ist.


Die Volkswirtschaftslehre ist zu 95% vor allem astrologisch wertvoll:
Die Zukunft der Wirtschaft ist nunmal - von seltenen Ausnahmen abgesehen - nicht vorhersehbar.


Lehrpläne sind so sinnvoll wie eine Planwirtschaft:
Lehrplanwirtschaft, um den Jugendlichen auch wirklich den allerletzten Funken Spaß am Lernen und damit jegliche Motivation zu nehmen! Und das dürfen die Lehrer dann ausbaden.


Ich glaube, ich werde alt:
Früher dachte ich, die Hälfte meiner Mitmenschen seien Idioten.
Mittlerweile gehe ich von drei Viertel aus.
Mindestens.


Mir fällt heute wirklich nicht die geringste Idee ein, was ich sagen sollte. Ich komme mir vor wie ein Politiker im Wahlkampf.


In meiner Jugend ging es aufwärts. Man baute an der Zukunft, unter anderem durch die Neugründung von Universitäten.
Heutzutage regieren uns vorwiegend Männer von der geistigen Größe einer Erbse, wenn man es weltweit zusammenrechnet.


Und die Erde war wüst und leer ... und bald wird sie es wieder sein: denn seit dem Mord an Kennedy hat die Dummheit in jahrzehntelanger harter Arbeit dafür gesorgt, dass sogar das hirnloseste Wesen, was die Welt je gekannt hat, Donald Trump, US-Präsident werden konnte. Zwei Generationen völliger Verblödung: das kann keine Zivilisation überstehen. Die Frage ist höchstens, wie viele Jahre es bis zum Untergang noch dauern wird ...


Donald Trump ist für mich immer noch so eine Art Superman:
Nur ihm ist es zuzutrauen, dass er es schafft, wirklich ganz allein und nur auf sich selbst gestellt, eine komplette Irrenanstalt zu ersetzen.


Findet ihr meinen Bauch auch so specktakulär?

Ich finde, man sollte sich für die "Gedanken zum Tage" mal etwas Neues einfallen lassen. Immer wieder wurde ja in den letzten Jahrzehnten das Umbenennen mit großem Erfolg eingesetzt: Arbeitsamt in Arbeitsagentur beispielsweise, nicht etwa in "Arbeitslosigkeitsverwaltung".
Wie wäre es also mit - sagen wir mal - "Geschwafel zum Tage"?

30.10.21
Im Radio meldeten sie gerade mal wieder, jemand habe einen Preis dafür erhalten, dass er in einer Zeit des Umbruchs Perspektiven aufgezeigt habe.
Also für die Perspektiven, die ich so sehe, gibt es sicherlich keinen Preis ...


1.11.21 Gerade haben sie im Radio berichtet, dass der britische Premier Johnson mehr Tempo beim Klimaschutz angemahnt habe.
Haralds Kommentar:
Ich finde auch, die anderen sollten mehr tun.


Festakt:
Feierliche Veranstaltung mit viel Prominenz, die sich ausgiebig selbst beweihräuchert dafür, dass sie anderer Leute Geld ausgegeben und Andere hat arbeiten lassen, um etwas zu schaffen, was es auch halb so teuer und doppelt so gut gegeben hätte.


... und am sechsten Tag schuf Gott den Menschen.
Es sollte nicht das letzte Projekt auf Erden bleiben, das dann plötzlich in der Endphase aus dem Ruder lief.


"Madeleine" ist ein Versandhandel für Damenmode. Hört sich nach einem teuren französischen Modelabel an, nicht wahr?
Madeleine ist die einzige Tochter und Alleinerbin von Grete Schickedanz.
Sie wurde durch die Quelle-Pleite zur Millionärin. Leider aus der falschen Richtung.
Nach ihr ist dieser Mode-Versandhandel benannt.


Die Entschlossenheit eines durchschnittlichen Projektleiters:
"Nein, dann möchte ich das doch lieber anders."

Ich gehe nach meinen - nicht gerade positiven - Erfahrungen und dem, was ich im Verlaufe von fast fünfzig Jahren aus leider ziemlich zahlreichen und bedauerlicherweise auch sehr gut informierten Kreisen gehört habe, davon aus, dass in unserem angeblichen Rechtsstaat übereinstimmende Aussagen von Beamten schon geradezu als ein Beweis für ein Zeugenkomplott zu werten sind.


Wenn es darum geht, Sauereien unter den Teppich zu fegen, wird das "Wir-Gefühl" unserer Staatsdiener für jedes Mitglied eines osteuropäischen Familien-Clans zum Vorbild.


Allerdings muss ich nach dem, was über Kriegsverbrechen unserer "Bündnispartner" (am Ende des zweiten Weltkriegs oder in Vietnam z.B.), Kinderschänder in der katholischen Kirche oder beim belgischen Königshaus usw. bekannt wurde, davon ausgehen, dass menschliche Organisationen nahezu immer zu einer Art Mafia werden, sobald das saubere Image in Gefahr ist.


Die Fähigkeiten einer Führungskraft werden in unserer Leistungsgesellschaft nicht danach beurteilt, ob jemand gute Entscheidungen fällen kann, sondern danach, ob er auch eine wirklich überzeugende Rede über ein Thema zu halten in der Lage ist, von dem er nicht das Geringste versteht. Ach ja - und Durchsetzungskraft zählt: besonders dann, wenn es darum geht, seine Dummheit und Eitelkeit gegen die Stimmen der Vernunft durchzusetzen.


Als ich in den 70er Jahren auf dem Gymnasium war, gab es noch die Terroristen von der RAF bei uns. Sie bezeichneten die Vertreter unseres Staates als "Schweine". Ich hielt das für eine Beleidigung.
Ich hätte nie gedacht, dass ich das eines Tages als Beleidigung für diese possierlichen rosa Tierchen einstufen würde, obwohl ich niemals in irgendeiner Weise dem Marxismus und schon gar nicht irgendwelchen Terroristen ideologisch nahe gestanden habe.


Die Frage nach dem Herrschaftssystem ist - zumindest bis heute - nur die Frage, welches Gesindel gerade die Machtpositionen besetzt hat.
Zusammenhalten zum Schaden anderer können sie alle - ob arabischer oder osteuropäischer Familienclan, Mafia, deutsche Richter und Beamte, Bischöfe, amerikanische Militärs oder die Büttel von Lukaschenko, Assad, Erdogan und wie sie alle heißen: Wenn es darum geht, Sauereien innerhalb der-ach-so-fehlerlosen Eigenen unter den Teppich zu fegen, gehen sie - natürlich nur notfalls (also z.B. bei jedem, der mal die Wahrheit ans Licht zu bringen versucht) alle über Leichen(berge).


Das Wir-Gefühl der Menschen zeigt sich besonders bei Gruppenvergewaltigungen, beim Erpressen von Schutzgeldern, bei gemeinschaftlichem Zusammenschlagen von Leuten, die wahrheitsgemäß - aber nicht zur Freude der Angeklagten - vor Gericht ausgesagt haben, beim Verkauf von Rüstungsgütern in Krisengebiete und anderen Verbrechen.


Unsere Politik ist hervorragend.
Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort, dass genauso gilt wie das von dem ehemaligen Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Barschel, oder unseres Einheitskanzlers Dr. Helmut Kohl.


Klimaschutz jetzt!
... wo es viel zu spät ist ...


Die Klimakonferenz war erst der Anfang.
Das dicke Ende kommt noch.


Demokratie bedeutet, dass das Volk darüber entscheiden kann, welche Unfähigen das Land regieren.


In Rheinland-Pfalz gibt es vier staatliche Universitäten, die wirklich jeder kennt, der direkt nebenan wohnt, sieben (Fach-)Hochschulen, die Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer (Büroschlaf - welche Kissen am weichsten sind, wie man so tut, als würde man arbeiten, delegieren, Argumente vortäuschen) sowie weitere Hochschulen in privater Trägerschaft.


Ich habe wirklich ein gutes Leben geführt. Nur kam es irgendwann zu dieser merkwürdigen Häufung von Einzelfällen.


Es gibt Situationen, da ist das Einzige, was mich davon abhält, gewisse meiner Mitmenschen an die Wand zu klatschen, die Angst ... davor, sie selbst wieder abkratzen zu müssen.


Bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts und auch noch die ersten Jahrzehnte danach, konnte man seinen Geist noch an den Aufgaben messen, die die Natur einem bot. Höhepunkt der technischen Meisterleistungen war die Mondlandung, auch wenn bei ihrem Gelingen sicherlich weitaus mehr Glück im Spiel war, als die westlichen Regierungs-Propaganda-Medien uns vorgespielt haben. (Der Hauptunterschied zum Ostblock war immer nur, dass es im Westen wenigstens in seltenen Fällen mal ein Journalist überleben konnte, unbequeme Wahrheiten ans Tageslicht zu bringen.)
Heute bleibt einem ausschließlich, sich mit der Dummheit seiner Mitmenschen auseinander zu setzen.


Ich bin zur Zeit dabei, eine Liste rezeptfreier Schlafmittel zusammen zu stellen. Bisher ist mir folgendes eingefallen:
1. Schulunterricht
2. Fernsehen
3. Nachrichten hören
Weiß jemand noch mehr?


Mein Vater hat mich gelehrt, dass überall die 20/80-Regel gilt. Das bedeutet z.B., dass jede fünfte Kollegin oder jeder fünfte Kollege in der Privatwirtschaft intelligenzmäßig in etwa mit einem Regenwurm gleichzusetzen ist.
Bei unseren Behördenmitarbeitern, bei unseren Politikern und bei allen anderen, die für unseren Staat fast so wichtig sind, wie sie sich vorkommen, gilt auch die 20/80-Regel, wenn auch vielleicht in umgekehrter Weise.
Nur bei Juristinnen und Juristen gibt es da eine Ausnahme: Die sind zu 90% Vollidioten.


Ich stelle es mir schrecklich vor, in Berlin Fotograf zu sein. Da muss man bestimmt immer Fotos von Politikern machen. Dann reißt man die Blende richtig weit auf - und wenn man das Bild anschließend betrachtet denkt man trotzdem nur: "Unterbelichtet. Ganz eindeutig unterbelichtet."


Wenn man einen Bericht über den Zustand unseres Rechtsstaats verfassen würde, bekäme er sicherlich einen würdigen Platz in den Bibliotheken:
irgendwo zwischen
den Romanen von Stephen King,
den Berichten LSD-Abhängiger von ihren Horrortrips und
dem top-aktuellen Sammelband mit den Rezepten für die Brechmittel.


Die Nazis haben aus dem Volk der Dichter und Denker das KI-Volk gemacht: Alles, was irgendwie Hirn hatte, wurde vergrault, vertrieben, vergast oder an der Front verheizt.
Übrig geblieben sind - zumindest fast - ausschließlich Knalltüten und Idioten.


Egal, wie das jetzt mit Corona weitergeht:
Die Dummheit unserer Politiker wird uns noch länger bleiben, als viele denken.


Die Vorhersagen und Versprechungen unserer Politiker und Führungskräfte sind zuverlässig wie die Uhr: Es kommt immer das exakte Gegenteil.


Wusstet Ihr, dass auch für Inselbahnen nur in wirklich ganz seltenen Fällen bei der Fahrt zur Insel Zwischenhalte mitten im Wattenmeer vorgesehen sind?


Was ist der Unterschied zwischen Goethe und einem durchschnittlichen Staatsanwalt in dieser Welt:
Goethe sagte einmal von sich: es gebe keine Untat und kein Verbrechen, das er in Gedanken nicht schon begangen hätte.
Bei einem Staatsanwalt ist das in unserer sogenannten "Zivilisation" normalerweise anders: es gibt kein Verbrechen, dass er nicht tatsächlich schon begangen hat.


Ich glaube, unseren Rechtsstaat kann man mit der Kirche vergleichen.
Mit der Kirche zu Zeiten von Luther oder des von unseren ach-so-gläubigen Pfaffen nach einem Schauprozess ermordeten Jan Hus, versteht sich.


Es ist bezeichnend, dass es bei uns Vorschriften bezüglich der Körpergröße von Staatsdienern gibt (z.B. Mindestgröße für Polizeibeamte, Höchstgröße für Soldaten, die Panzer fahren wollen), aber nirgendwo vorgeschrieben wird, dass Beamte, Politiker, Richter usw. einen Mindestintelligenzquotienten haben müssen.


Ein Satz, den man besser nur denken, aber niemals aussprechen sollte:
Sind Sie psychisch krank oder haben Ihre Eltern nur vergessen, Sie zu erziehen?.


24.12.2021:
Meine Gedanken sind heute bei jenen, die nicht Weihnachten feiern können, weil sie im Knast sind.
Zu Recht, als Aufseher oder - so, wie ich die Katastrophen-Leistungen unserer Behörden kenne - zu Zig-Tausenden zu Unrecht..

Ich bin mir unsicher, ob man nicht mehr Frauen unter unseren Politiker*innen haben sollte.
Nur eins weiß ich mit Sicherheit:
Bitte nicht den Blondinenanteil erhöhen!!!

Die Französische Regierung will mehr Atomkraftwerke.
Für die Lagerung der radioaktiven Abfälle empfehle ich den Elysee-Palast oder einen anderen angemessenen Ort mitten in Paris.
In Italien lässt man radioaktive Abfälle ja einfach von der Mafia ins Meer kippen.

Manchmal, vor allem, wenn mir deutsche Kleinlichkeit mal wieder etwas *zu sehr* auf die Nerven gegangen ist, denke ich, mit der Hölle zu drohen, ist ein Witz: Schlimmer als auf Erden kann es dort auch nicht sein.

9.1.22:
Ich habe gerade versucht, mich bei meiner Hausbank für das Onlinebanking anzumelden. Nach ca. einer Stunde hatte ich es geschafft, mich durch Aktivierungs- und Freischaltcode, PIN und TAN usw. halbwegs durchzukämpfen.
Ich werde so im Nachhinein das Gefühl nicht los, dass heutzutage mit Computern vorwiegend junge und junggebliebene Leute arbeiten - um nicht zu sagen: "Es ist die gleiche Mischung aus Chaoten und Anfängern wie früher!"

Wenn unsere Politiker von "Nachhaltigkeit" und "Wirtschaft" reden und ich mir dann die Maßnahmen ansehe, die angeblich gegen die Corona-Pandemie helfen sollen, bekomme ich den Eindruck:
Die werden höchstens die Wirtschaft nachhaltig schädigen.
*Die schaffen das!*

19.1.2022
In der Ukraine droht wieder ein Krieg - seit dem Ende des zweiten Weltkriegs die x-te Schlacht *Not gegen Elend*.

Ich glaube nicht, dass Gott die Welt in sieben Tagen erschaffen hat.
Ich nehme an, er hatte das nur so geplant.
Daraus sind dann halt bei der Realisierung ein paar Milliarden Jahre geworden.
... war halt ein größeres Projekt ...

Wenn Deutschland ein Rechtsstaat ist, ist das Erdloch, in dem Saddam Hussein nach dem Ende des Irak-Kriegs gefunden wurde, eine Villa.

Aufgrund eigener Erfahrungen und dem, was mir im Laufe meines Lebens diejenigen Bekannten und Verwandten erzählt haben, die hinter die Kulissen blicken konnten, muss ich davon ausgehen, dass drei Viertel der sogenannten "Staatsdiener" in unserer Zivilisation nur dann etwas tun, wenn es darum geht, einen wirklich haarsträubenden Mist, den sie selbst oder einer ihrer Kollegen zu verantworten haben, zu vertuschen.

Wussten Sie eigentlich, dass man einen Hengst, der eine Stute besteigt, trotzdem *nicht* als *Pferdeliebhaber* bezeichnet?

Ich befürchte, dass das beim Menschen wahrscheinlich schon seit Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden geliebte Vertuschen ungeliebter Wahrheiten erst dann ein Ende nehmen wird, wenn niemand mehr da ist, der Tusche produzieren könnte.

So, wie Termiten ganze Häuser zum Einsturz bringen, nagt seit Jahrhunderten schon die Unfähigkeit von jenen 95% der Juristen an unserer Kultur, die meinen,sie wären etwas, weil die restlichen 5% wirklich hochklassig sind.

"Rechtsstaat" bedeutet in Deutschland, dass die Richter frei sind in ihren Entscheidungen und meistens auch frei von Gesetzes-, Fach- und Aktenkenntnis.

Eine Schwalbe macht noch keinen Elfmeter ... oder so

26.1.22
In Stuttgart startet heute ein IS-Terror-Prozess, haben sie im Radio in den 10:00-Uhr-Nachrichten gesagt.
So, wie ich unsere Welt kenne und ganz besonders den deutschen Rechtsstaat, sind wahrscheinlich zwei Drittel aller Prozesse schlicht Terror. Zumindest gegenüber einer der beteiligten Parteien.

Fürstentum Duckmaus, die Heimat der Duckmäuser

28.1.22
Im Radio sagten sie gerade, einige Kirchenmitglieder hätten sich als "queer" geoutet. Also mir wäre es ja nur peinlich, mich als Kirchenmitglied zu outen ...

Ich möchte mich an einigen Menschen rächen, aber ohne Ärger mit dem Staatsanwalt oder der Polizei befürchten zu müssen. Also, wenn ich die jeweilige Privatadresse rauskriegen würde, könnte ich den fraglichen Leuten ...
Nazarener,
Staubsaugervertreter,
Zeitschriftenwerber
oder vielleicht sogar Schlimmeres
auf den Hals hetzen.
Weiß jemand noch etwas Besseres?

Jetzt ist schnelles Handeln erforderlich!
Alle Behördenmitarbeiter werden gebeten, innerhalb der nächsten zwei Jahrzehnte aufzuwachen.

Sind BIOmetrische Passfotos von Übergewichtigen dann eigentlich KILOmetrisch?

Ich weiß jetzt endlich, warum man unsere Regierung nicht als "außergewöhnliche Belastung" von der Steuer absetzen kann:
In unserer Welt ist eine solche Regierung leider nicht außergewöhnlich!

Unsere Regierung hat sicherlich rechtzeitig Maßnahmen ergriffen.
Nur glaube ich nicht, dass es in dieser Welt jemals einer Regierung gelungen ist, Maßnahmen zu ergreifen, die rechtzeitig *und wirksam* waren.

Maßnahmen gegen Corona, die sicherlich genauso wirksam wären wie das Masken-Tragen u.ä.:
Atomwaffen einsetzen
DHMO spritzen
den Gesundheitsminister den Göttern opfern
Hexen verbrennen (die in Afrika mit außerordentlichem Erfolg gehandhabte Hexenbekämpfung ist sicherlich auch für die extrem niedrigen Corona-7-Tage-Inzidenzen dort verantwortlich!)

Man sollte ja aus jeder Krise etwas lernen:
Wie wäre es im Zusammenhang mit der Corona-Krise mit ...
Lachen ist Gesundheitsminister! (This image was published by Martin Kraft under the free license CC BY-SA 4.0)

Zivilisation ist die Wahlmöglichkeit zwischen Adelsherrschaft, Demokratien, Nazidiktaruren, angeblichem Sozialismus usw.
Anders ausgedrückt:
Zwischen Kongogräueln, Apartheid, Holocaust, "Säuberungen", "Kultur"revolution und dergleichen mehr.

13.2.22.
Ich finde Lauterbach hätte Bundespräsident werden sollen.
Er repräsentiert diese Republik wie niemand vor ihm seit Oettinger und hoffentlich auch niemand nach ihm.

Kontinuität in Deutschland:
das ist eine Linie von Kiesinger über Kohl und Oettinger zu Lauterbach.

Beamte schlafen nicht - unsere fortschrittlichen Staatsdiener wollen nur nicht bei der Mammutjagd gestört werden.

Viele unserer Politiker könnten sicherlich sehr gut sein, wenn sie nur den richtigen Betreuer hätten.

Ich glaube, dass der Krieg in Afghanistan vielen Menschen die Angst genommen hat - vor allem die vor der NATO.

Das Vollversagen der NATO in Afghanistan hat Putin offensichtlich die allerletzten Hemmungen genommen. Mal sehen, ob unsere giga-idiotischen "Partner" jenseits des Atlantik jetzt aus dem lokalen Konflikt auch noch den dritten Weltkrieg machen.
Aber vielleicht genügt es den Amis ja, dass sie in Zukunft ihr gefracktes Öl anstelle des russischen Nordstream-Gases verkaufen können.

Im Radio meldeten sie vorhin die Verlegung von Tarnkappenbombern nach Spangdahlem.
Ich würde sagen: Nach dem, was sich unsere Beschützer in Afghanistan geleistet haben, sind die Erwartungen hoch gesteckt. Werden es die Jungs schaffen, selbst diese Lachnummer noch zu toppen?
(Entschuldigt bitte meinen schwarzen Humor - ich weiß auch welches Leid die Streitereien von sogenannten "Volksvertretern" für das jeweilige Volk bedeuten.)

23.2.22
Wenn ich mir die Zahlen, Kurven und Entwicklungen so anschaue, habe ich das Gefühl, dass die Corona-Maßnahmen - wie beispielsweise das Masken-Tragen - nur in der Weise gewirkt haben können, dass sich die Viren totgelacht haben.

24.2.22
Gerüchten zufolge hat der US-amerikanische Präsident dem russischen damit gedroht, Bodentruppen in die Ukraine zu entsenden - sobald die Führung dort für eine ausreichende Anzahl vietnamesischer Frauen und Mädchen gesorgt hat, die nur darauf warten, von einer Gruppe heldenhafter US-Soldaten vergewaltigt und ermordet zu werden.

In der Praxis bedeutet die Demokratie nichts anderes als die Herrschaft von ein paar fürchterlichen Idioten über das Volk.
Und das gilt nicht leider nicht nur in Deutschland, sondern zumindest in all den ehemaligen Ostblockstaaten: Man hat die Wahl höchstens zwischen ein paar Nationalisten, die schon fast rechtsradikal zu nennen sind, und ehemaligen Kommunisten, die nichts kapiert haben. Gemäßigten hört man 'eh nicht zu.

Philosophische Frage:
Kann man Montagekleber eigentlich auch schon am Wochenende vorher benutzen?

Ausgerechnet in den Verkehrsnachrichten hieß es "Bitte keine Anhalter mitnehmen!". Wenn es jetzt wegen des Geschlechterproporzes auch noch heißt "Keine Anhalterinnen mitnehmen!", können meine Mädels ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen.

Haralds Kommentar zu den Themen "Demokratie", "Rechtsstaat" und Gewaltenteilung:
Wenn man Idioten auf verschiedene Gruppen aufteilt, bleiben es immer noch Idioten.

Sehen wir es realistisch:
Der einzige Grund, warum Leute wie Orbán, Erdogan, Trump und Konsorten nicht in der Irrenanstalt sind, ist doch, dass sie dort rausgeschmissen wurden, weil man sie nicht mehr ertragen hat.

Zivilisation ist, wenn in fast jedem Land der Erde die regierenden Vollidioten durch die wirklich überwältigende Mehrheit der übrigen Vollidioten demokratisch legitimiert sind.

Zu recht wurde die Aachener Uniklinik 2008 unter Denkmalschutz gestellt: An kleinen, mit viel Liebe herausgearbeiteten Details offenbart sich dem Kenner der Original Wesselinger Raffineriestil. Nur böse Zungen behaupten, dass die Klimaanlage damals so schlecht funktioniert habe, dass die Luft aus der Pathologie (wo die Leichen seziert werden) im sterilen OP gelandet wäre und man deswegen dieses "Röhricht" außen realisieren musste.

Messi-Fieber und gestörtes Zeitempfinden bei Deutschen Beamten

Ich glaube, dass das deutsche Kabarett so gut ist, liegt an unsren Politiker*innen. Die tun unheimlich viel dafür. ... unfreiwillig, versteht sich.

Sich über jemanden persönlich lustig zu machen, ist nichts für mich. Ich würde beispielsweise niemals über Karl Lauterbach herziehen. Wäre mir zu primitiv.

Wusstet ihr eigentlich, dass unser Gesundheitsminister so berühmt ist, dass nach ihm schon gleich zwei Städte benannt wurden?
Karlstadt finde ich sowieso toll - und dem Ritter im Wappen von Lauterbach fehlt eigentlich nur noch das Schwesterhäubchen.

In deutschen Behörden sollen Tausende Rechtsradikaler arbeiten.
Ich konnte das kaum glauben:
Seit wann gibt es in deutschen Behörden Leute, die arbeiten?!?

Rechtsstaat in Deutschland:
Nicht gleiches Recht für alle, sondern alle ignorieren Recht und Gesetz gleichermaßen!

Ich glaube, die meisten Richter, Beamten und Politiker lassen ihre Geistesschwäche nur deswegen nicht behandeln, weil ihr Arzt meinte, das wäre sinnlos ... in ihrem Fall.

Wenn man in diesem Leben bestehen möchte, ohne moralisch allzu tief zu sinken, braucht man so eine Art Einzelkämpfer-Ausbildung oder unwahrscheinlich viel Glück.

Im Radio haben sie gerade gemeldet, dass Neuer seinen Vertrag vorzeitig verlängert hat.
In dem Zusammenhang fiel mir auf, dass bei uns im Lande der Dichter und Denker "Torwart" ja eine besonders verantwortungsvolle Aufgabe ist:
Bei uns gibt es extrem viele Idioten, auf die man aufpassen muss.

Und jetzt das Wichtigste in Kürze: Am Arsch der Welt ist es zu einem Furz gekommen.


Harald K., E-Mail: harald.kellerwessel@web.de

Impressum